Bericht im Der Standard: „Im Names des Volkes“

Bericht im Der Standard: „Im Names des Volkes“

Das Standard-Redaktionsteam Nora Laufer und Philip Pramer hinterfragen in ihrem Artikel (vom 29.01.2022, Seite 12) kritisch die Rolle und Wirksamkeit von Bürger*innenräten am Beispiel des österreichweiten Klimarats. Ein Bürger*innenrat, der erstmals österreichweit eingesetzt wurde.

Dabei ist dieses Instrument der Beteiligung von Seiten der Bevölkerung als sogenannte „Konsultative Demokratie“ (Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle) – oftmals auch als „Partizipative Demokratie“ bezeichnet – eine Form von Demokratie. Im Mix mit der „Repräsentativen“ und der „Direkten Demokratie brauche die Politik diesen Input der „normalen Menschen“ heute mehr denn je, so Kathrin Steiner-Hämmerle.

Wir von der Bürger*innen-Initiative Faire Wahlen wissen, dass es gerade in der Zeit des so großen Vertrauensverlustes in die Politik, vermehrt eine Mitsprache der Menschen in einer dringlichen Um- und Neugestaltungen der politischen Abläufe und Regelungen braucht. Die Chance der Mitsprache und der Beteiligung bringt die Bevölkerung wieder näher ans demokratische Geschehen. Und sie somit hoffentlich wieder vermehrt an die Wahlurnen.

Der Standard, 29./30. Jänner 2022, Seite 12


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code